Psychotherapie

Die Verhaltenstherapie ist ein moderner Therapieansatz, wobei ihre Wirksamkeit bei vielen psychischen Krankheiten und Problemen hinreichend belegt ist. Die Behandlung ist eingebettet in eine kontinuierliche Analyse der Problemlage und der Motivation des Patienten sowie die Beziehung zwischen ihm und dem Therapeuten. Wenn die Bedingungen des einzelnen Falles hinreichend geklärt sind, erfolgt die Therapieplanung, bei der in Kooperation mit dem Patienten klare Zielsetzungen für die Therapie festgelegt werden und eine Indikation für spezifische Verfahren getroffen wird. Dann wird die Therapie durchgeführt und die erzielten positiven Veränderungen stabilisiert.

Sehr gute Effekte werden mit Hilfe der Verhaltenstherapie z.B. bei Depressionen, Burnout, Angststörungen und Phobien sowie Zwangsstörungen erzielt.

Auch für die Behandlung von Persönlichkeitsstörungen ist die Verhaltenstherapie eine geeignete Therapieform.

Die Psychotherapiesitzungen dauern jeweils 50 Minuten und sollten einmal pro Woche stattfinden, damit ein ausreichender Therapieerfolg erzielt werden kann.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für eine Probesitzung. Dabei wird zunächst eine Analyse der Problemlage und der jeweiligen Hintergründe erstellt und festgestellt, ob die Verhaltenstherapie die geeignete Therapiemethode darstellt. Die Kosten für bis zu fünf Probesitzungen werden von der Krankenkasse erstattet. Um die Therapie durchführen zu können, bedarf es nach Erstellen eines Psychotherapieantrages durch die Therapeutin der Genehmigung der jeweiligen Krankenkasse, wobei von dort ein Gutachter hinzugezogen wird.